• Vollendetes 23. Lebensjahr
  • Mindestens 5 Jahre bestehende Opiatabhängigkeit mit schwerwiegender körperlicher und psychischer Funktionsstörung
  • Überwiegend intravenöser Konsum
  • Nachweis über zwei erfolglose Behandlungen, davon eine mindestens 6-monatige Substitutionsbehandlung mit psychosozialer Betreuung